„Mathematik bietet eine Vielzahl von Modellen zur Beschreibung der Welt um uns. […] Mathematik ist eine deduktiv geordnete Welt eigener Art. Indem Schülerinnen und Schüler induktiv Zusammenhänge erkunden, systematisieren, in ihnen argumentieren und begründen, orientieren sie sich in diesem Gedankengebäude. Sie erfahren dabei die mathematische Erkenntnisgewinnung als eine kulturelle Errungenschaft, die historisch gewachsen ist.
Bei der Auseinandersetzung mit mathematischen Fragestellungen werden Problemlösestrategien und -fähigkeiten erworben, die über das Fach Mathematik hinaus genutzt werden können.
Mathematik leistet einen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung. Mathematische Fragestellungen sind dazu geeignet, die Neugier und das Interesse zu wecken, aber auch Beharrlichkeit zu entwickeln. In der Zusammenarbeit mit Anderen wird die Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit geschult. Mathematisches Können fördert die Entwicklung von Selbstvertrauen.“

Niedersächsisches Kultusministerium, Kerncurriculum für das Gymnasium – gymnasiale Oberstufe, S. 5

Ich habe zuweilen einen abgründigen Haß auf die Zahl. Sie ist die absurdeste Fälschung der ‚Wirklichkeit‘, die dem Menschen wohl je gelungen ist, und doch baut sich auf ihr ‚unsere ganze heutige Welt‘ auf.“

Christian Morgenstern (1871 – 1914), deutscher Schriftsteller, Dramaturg, Journalist und Übersetzer

Unsere Lehrkräfte

  • Herr Franzky (Fra)
  • Herr Godau (God)
  • Frau Kiene (Kie) – Fachobfrau
  • Frau Kirchmann (Kir)
  • Frau Klaas (Kls)
  • Frau Kley (Kly)
  • Frau Lampe (Lam)
  • Frau Meinhardt (Mht)
  • Frau Mürmann (Mür)
  • Herr Pleitner (Ple)
  • Herr Rüdiger (Rüd)
  • Frau Stöhr (Stö)
  • Frau Streit (Sre)
  • Frau Tegebauer (Teg)
  • Herr ten Brink (tBr)
  • Frau Weidemann (Wmn)

Impressionen aus dem Unterricht

Wettbewerbe

  • Matheolympiade (Ansprechpartner: Herr Godau)
  • Mathewettbewerb Bolyai (Ansprechpartner: Herr Godau)
  • Känguruwettbewerb (Ansprechpartner: Herr Pleitner)
  • Pangeawettbewerb (Ansprechpartner: Herr Pleitner)