„Also lautet der Beschluss:
dass der Mensch was lernen muss.
– Nicht allein das A-B-C
bringt den Menschen in die Höh’.“

Lehrer Lämpel aus „Max und Moritz“
Von Wilhelm Busch

Wer kennt ihn nicht? Den Lehrer Lämpel aus dem Kinderbuchklassiker „Max und Moritz“, der jedes Kind eifrig daran erinnert, dass es mit „Vergnügen“ lernen müsse, da es natürlich nicht reiche, nur „allein das A-B-C“ zu können.
Vor einem Lehrer Lämpel hat man ein Stück weit Angst. Man kann sich nicht vorstellen, dass man bei ihm tatsächlich das Fach Deutsch „mit Vergnügen“ lernen kann, und wundert sich nicht, wenn Max und Moritz ihre Streiche mit ihm spielen.

Eines unserer Hauptanliegen ist es in der Fachgruppe Deutsch, dieses „Vergnügen“ anders zu vermitteln als der besagte Lehrer Lämpel es tut: Der Umgang mit Literatur kann sehr wohl Spaß machen! Und selbst die Beschäftigung mit Rechtschreibung und Grammatik ist keineswegs nur trocken und langweilig! So tragen bspw. kreative Schreibübungen, Rollenspiele oder mediengestützte Präsentationen dazu bei, den Schülerinnen und Schülern einen altersgerechten und interessanten Zugang zum Fach Deutsch zu vermitteln.
Auf diese Weise „leistet [der Deutschunterricht] einen wesentlichen Beitrag zur sprachlichen, literarischen und medialen Bildung der Schülerinnen und Schüler.“ – wie es im Kerncurriculum des Faches heißt (S.5.). „In der Auseinandersetzung mit Texten und Medien und in der Reflexion sprachlichen Handelns entwickeln sie Verstehens- und Verständigungskompetenzen“, die den Schülerinnen und Schülern „helfen, die Welt zu erfassen und eigene Positionen und Werthaltungen begründet einzunehmen.“ Somit trägt das Fach Deutsch zur „Persönlichkeitsbildung der Schülerinnen und Schüler“ bei, indem folgende vier Kompetenzbereiche in jedem Jahrgang aufs Neue geschult werden:

  1. Sprechen und Zuhören
  2. Schreiben
  3. Lesen – mit Texten und Medien umgehen
  4. Sprache und Sprachgebrauch untersuchen

Die Schülerinnen und Schüler lernen also „nicht allein das ABC“, sondern werden nach und nach befähigt sich selbst und ihren Gedanken sprachlich Ausdruck zu verleihen. Denn bereits Wittgenstein bemerkte: „Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.“ Und dieser „Sprachlosigkeit“ versuchen wir als Fachgruppe Deutsch positiv und mit einem Lächeln entgegenzuwirken!

Unsere Lehrkräfte

  • Herr Aepkers (Aep)
  • Herr Beyer (Bey)
  • Frau Dubiel (Dub)
  • Frau Effenberger (Eff)
  • Frau Freiberg (Fre)
  • Herr Graf (Grf)
  • Frau Hertweck (Htw)
  • Herr Ignorek (Ign)
  • Frau Jahnke (Jnk)
  • Frau Junge-Curland (JCl)
  • Frau Kirchner (Krn)
  • Frau Kirschbaum (Kbm)
  • Frau Laatsch (Laa)
  • Frau Marotz (Mar)
  • Frau Mölgen (Möl)
  • Frau Munzel (Mzl)
  • Herr Nührig (Nüh)
  • Frau Raabe (Rab)
  • Frau Rohrbeck (Rob)
  • Frau Schlordt (Sld)
  • Frau Schönemann (Smn)
  • Frau Schulz-Opfer (ShO)
  • Frau Söllner (Soe)
  • Herr Stolle (St)
  • Frau Tegebauer (Teg)
  • Frau Wagner (Wag)

Die Unterrichtsthemen

Der Deutschunterricht ist am JSG generell in folgende drei „Bausteine“ gegliedert:
1. Auseinandersetzung und Umgang mit Literatur (Epik, Lyrik, Dramatik)
2. Auseinandersetzung und Umgang mit pragmatischen Texten
3. Erwerb und Vertiefung der Kompetenzen im Bereich der Rechtschreibung, der Grammatik und des Ausdrucks

Zu beachten ist dabei, dass es natürlich unerlässlich ist, diese Bausteine miteinander zu verknüpfen, um die Kompetenzen des Deutschunterrichtes adäquat zu vermitteln.

Die Themenfolge für die Jahrgänge der Sek I können Sie hier einsehen.
Die Themenfolge für die Jahrgänge der Sek II können Sie hier einsehen.

Exemplarische Übungen für neue Schüler*Innen des JSG

Grammatikpferderennen

Märchenkreuzworträtsel

Mögliche Projekte im Deutschunterricht

  • Besuch der Kreisbücherei (Jg.5) – Ansprechpartner: Jeweilige Deutschlehrkraft
  • Welttag des Buches (Jg.5) – Ansprechpartner: Herr Beyer
  • Besuch eines Weihnachtsmärchens (Jg.5) – Ansprechpartnerin: Frau Freiberg
  • Lesungen mit Autorinnen und Autoren (ab Jg.5) – Ansprechpartner: Jeweilige Deutschlehrkraft sowie Herr Nührig
  • Vorlesewettbewerb (Jg.6) – Ansprechpartnerin: Frau Schlordt
  • Besuch eines Theaterstücks (Jg.7-10) – Ansprechpartner: Jeweilige Deutschlehrkraft
  • Jugend debattiert (ab Jg.8) – Ansprechpartner: Jeweilige Deutschlehrkraft
  • Rhetorikwettbewerb (ab Jg.10) – Ansprechpartner: Herr Nührig

Aktuell in diesem Schuljahr:

  • Dieses Jahr wird das Weihnachtsmärchen „Die Schneekönigin“ von Hans Christian Andersen in Wolfsburg besucht werden. Der Winter kann kommen!
  • Der diesjährige Vorlesewettbewerb wird am 7.12.2022 in der Kreisbücherei Vechelde stattfinden. Ein herzlicher Dank geht hierbei an Frau Großer, die das JSG tatkräftig unterstützt!
  • Auch eine Lesung (für den Jahrgang 11) wird es wieder geben! Diesmal mit einem Autor, der zum ersten Mal kommen wird: Carl-Christian Elze. Wir danken dem Förderverein des JSG herzlich für seine Unterstützung!

Impressionen zum Vorlesewettbewerb